„DOBRY WZÓR“ – WIE DIE POLEN SAGEN

DESIGNPREIS FÜR X-CODE UND LACINTA

Gutes Design – good design – bon design – diseño bueno ! Oder wie man in Polen sagt “dobry wzór”! Design ist international! Dass wir Deutschen gutes Design lieben und dass wir zahlreiche Auszeichnungen haben, die dies würdigen, ist bekannt. Aber auch unsere polnischen Nachbarn lieben und fördern gutes Design, unter anderem eben auch mit einem polnischen Designpreis.

„dobry wzór“ ist nicht nur der polnische Begriff für gutes Design sondern auch ein bundesweit anerkannter Designwettbewerb, der vom polnischen Institut für Produktdesign (Instytut Wzornictwa Przemyslowego, IWP) jährlich veranstaltet wird. In einem zweistufigen Bewertungsvorgang werden Produkte aus sieben verschiedenen Kategorien – Zuhause, Arbeitswelt, öffentlicher Raum, Dienstleistungen, neuen Technologien, neuen Materialien, Grafik-Design und Verpackung – geprüft und schließlich mit dem „Dobry Wzór“-Award ausgezeichnet. Das IWP-Expertenteam und eine internationale, multidisziplinäre Jury bewerten die Produkte nach Qualität, Innovationskraft, Anpassung an den Markt sowie ihrer Wertschöpfung. Im Fokus steht das Produkt, nicht die Marke, ihr Image oder ihre Bekanntheit – es geht ausschließlich um das individuelle, innovative Design des Produkts.

Dank des Engagements unseres langjährigen und erfolgreichen Fachhandelspartners Jaworska Trading gehört in diesem Jahr auch die Dauphin HumanDesign Group zu den glücklichen Gewinnern. Der elegante, zeitlose Chefsessel „Lacinta“ von Züco, Design Martin Ballendat, und der innovative, funktionale Bürostuhl „X-Code“ von Dauphin, Design Daniel Figueroa erhielten als einzige Bürostühle den „DOBRY WZÓR“-Preis. Einige Eindrücke der Preisverleihung konnten wir einfangen.

Weitere Informationen zum Designpreis erhalten Sie hier

 

TEXT Lena Winter   BILDER Jens Kappelmann, Dauphin HumanDesign Group